In den USA wird in den meisten Betrieben auf moderne Technik gesetzt, um bessere Erträge bei der Pflanzenproduktion zu erreichen.

Unter anderem wird in folgenden Ebenen auf neue Technik gesetzt:

  • Transport
  • Lagerung
  • Behandlung von Rückständen aus früheren Kulturen
  • Aussaat, Pflanzung und Verpflanzung
  • Kultivierung
  • Primär- und Sekundärbearbeitung des Bodens
  • Vertrieb und Anwendung von Düngemitteln
  • Schädlingsbekämpfung
  • Ernten
  • Entwässerung
  • Bewässerung

Im Folgenden sind einige moderne technologische Lösungen der Landwirtschaft erläutert:

Traktoren:
Der Traktor ist zwar keine neue Erfindung, jedoch auch noch heute Gold wert. Diese Maschine deckt den größten Teil des landwirtschaftlichen Bedarfs. Mit Rädern, die so konzipiert sind, dass sie sich auf unebenem Boden gleichmäßig bewegen, funktionieren Traktoren auch auf überfluteten Höfen gut. Ein Traktor, an dem ein Pflug befestigt ist, kann bei der Bearbeitung eines Ackers helfen. Wenn er an einem Anhänger befestigt wird, können Waren oder Nutztiere auf den Markt gebracht werden. Schwerlastgeräte können mit einem Traktor auf dem Feld transportiert werden. Auch das Bewegen von Erde ist auf einem Feld, mit Hilfe eines Traktors, möglich.

Quelle: Pixaby



Mähdrescher:
Ein Mähdrescher wird in der Landwirtschaft als Erntemaschine für nachfolgende Arbeiten auf dem Feld genutzt: Zum Mähen und Ausdreschen von Getreide- bzw. Samenkörner, zur Separierung von Stroh und Getreide- bzw. Samenkörner, zur Reinigung der Körner und Samen vom Kaff, zur Ablage des Strohs in Schwaden, zur späteren Bergung als Einstreu, sowie zur flächigen Verteilung des gehäckselten Strohes zur Naturdüngung.

Quelle: Pixaby

Pflug:
Pflügen ist das Lockern und Wenden der Ackerkrume mit Hilfe eines Pflugs. Durch Pflügen wird die Bodenstruktur aufgelockert. Somit ergibt sich eine größere, raue Oberfläche. Durch erhöhte Sauerstoffzufuhr, Witterungseinwirkungen sowie Zersetzung der organischen Stoffe wird eine lockere, wasserspeichernde Struktur erreicht.

Bodenbearbeitungsanlagen:
Eine Bodenbearbeitungsanlagen ist in der Regel für hartes Ackerland erforderlich, das nicht einfach mit einem Pflug verschoben werden kann. Dieses Gerät sät Samen ohne vorherige Bodenbearbeitung in den Boden.

Drohnen:
Drohnen und andere unbemannte Fahrzeuge werden für landwirtschaftliche Zwecke eingesetzt, wie z.B. Sprühen, Pflanzen oder Transport von verderblichen Gütern. Auch zur Bekämpfung von Insekten und Schädlingen finden Drohnen ihren Nutzen.

Quelle: Pixaby

Bildquellen:


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.